Schuhe für Arbeit

Arbeitsschuhe

arbeitsschuhe-medizinDie Arbeitsschuhe sind in vielen Bereichen und an vielen Arbeitsplätzen Vorschrift. Oftmals zählen Sie direkt zur PSA - Persönlichen Schutz Ausrüstung. Etwaige Sicherheitsausstattungen ergeben sich für die Schuhe auf Arbeit (bzw. Schuhe im Beruf) aus den jeweiligen Anforderungen des Arbeitsplatzes.

Sicherheitsschuhe und Schutzschuhe

sicherheitssandaleArbeitsschuhe, also Schuhe für Arbeit und Beruf mit ensprechenden Sicherheitsausrüstungen werden in den Normen für Schutzschuhe, Sicherheitsschuhe und Berufsschuhe erklärt:
  • Sicherheitsschuhe - DIN EN ISO 20 345 "Persönliche Schutzausrüstung - Sicherheitsschuhe"
  • Schutzschuhe - DIN EN ISO 20 346 "Persönliche Schutzausrüstung - Schutzschuhe"
  • Berufsschuhe - EN ISO 20 347 - gültig seit 1.Oktober 2004
In diesen Normen werden die einzelnen Sicherheitsausstattungen, sowie die Aufteilung in Sicherheitsklassen erläutert.

Schuhe für Beruf

arbeitskleidung-schuhe

Schuhe im Beruf ohne zusätzliche Sicherheitsausstattungen gelten als Berufsshuhe. Häufig werden diese Schuhe auf Arbeit in den Bereichen Medizin und Gastronomie eingesetzt. Beispiele hierfür sind die Arztschuhe, Medizinerclogs aber auch Kellnerschuhe und Serviceschuhe gehören zu den Berufsschuhen ohne Sicherheitsausstattungen.

Berufsschuhe

ESD Schuhe

ESDEin zusätzlicher Bereich ist der der ESD Schuhe für Arbeit und Beruf. ESD ist eine zusätzliche Ausstattung welche für Berufschuhe und Sicherheitsschuhe gleichermaßen eingesetzt wird. ESD = Elektrostatic Discharge übersetzt "elektrostatische Entladung". Der Einsatz von ESD für Schuhe in Beruf und Arbeit ist erforderlich da schon selbst bei geringen Entladungen von wenigen Volt Spannung sehr empfindliche Gegenstände Schaden nehmen können. Dies macht den Einsatz solcher ESD Schuhe in der fertigenden Industrie z.B. bei der Fertigung von Mikrochips oder in der Lackierindustrie unerlässlich.